Tier & Park

Geschichte des Tierparks Zabakuck

Schon in den 30er Jahren gab es in dem Parkgelände hinter dem Zabakucker Schloss einige Tiergehege, die zum Verweilen und Beobachten in Zabakuck einluden. Daran konnten sich noch die älteren Bewohner der Gemeinde erinnern. Anfang der 70er wollte der damalige Bürgermeister der Gemeinde Zabakuck den Standort des Parks attraktiver für Besucher gestalten und so wurde zusammen mit den Erinnerungen aus den 30er Jahren 1972 die Idee für einen Tierpark geboren.

1973 hat man diesen Plan in die Tat umgesetzt und ein Ziegengehege sowie einen Abenteuerspielplatz errichtet. 1974 wurden weitere Gehege im Areal errichtet und unter Anderem Guanakos und Wildschweine untergebracht. Im selben Jahr wurde der Park in Zabakuck offiziell als Tierpark eingetragen.

Ab 1977 wurde jedes Jahr ein Wochenende lang ein Tierparkfest gefeiert, welches jedes Mal einen großen Besucheransturm hervorbrachte und zu einem alljährlich wiederkehrenden Großereignisses wurde. Mit den Jahren kam ein Teich für Zier- sowie Wassergeflügel, ein Futterhaus und Vogelvolieren hinzu.

Durch den Wegfall der ehemaligen DDR und dem Anschluss dieses Territoriums an die Bundesrepublik Deutschland kam es zu einschneidenden Veränderungen des Tierparks. Unterstützungen durch die Gemeinde und andere staatliche Einrichtungen entfielen. Um Gelder für Futter und Versorgung der Tiere zu gewährleisten mussten neue Sponsoren gefunden werden.

Einige Probleme lösten sich durch den Einsatz von ABM-Kräften, Einstellung von Angestellten für den Park, Hilfe von Baubetrieben sowie 1997 durch die Gründung eines Fördervereins. Dieser löste sich jedoch knapp zwei Jahre später wieder auf. 1999 übernahmen die Elbe-Havel-Werkstätten den Tierpark und sicherten somit den Angestellten ihren Arbeitsplatz und gaben Menschen mit einer Behinderung einen Platz zum arbeiten. Kurze Zeit später bauten die Werkstätten neben dem Tierpark Gelände eine Tierpension und Tierasyl.

Tierlexikon

Agaponiden (Unzertrennliche)
Alpaka (Vicugna pacos)
Appenzeller Spitzhauben
Bennettkänguru (Macropus r. rufogriseus)
Bergsittich
Diamanttaube
Damwild
Deutscher Riese
Deutsches Lachshuhn
Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon)
Flugente
Gelbhaubenkakadu (Cacatua galerita)
Großer Alexandersittich
Hausesel (Equus asinus asinus)
Heidschnucke
Himalaya-Glanzfasan
Jakobsschaf
Kamerunschaf
Lachtaube
Lama (Lama glama)
Laufente
Legehennen (Lohmann braun)
Meerschweinchen
Mohrenkopfpapagei
Nymphensittich (Nymphicus hollandicus)
Pony
Schwarzschwanz-Präriehund (Cynomys ludovicianus)
Quessantschaf
Rosellasittich (Platycercus eximius)
Schleiereule
Schopftaube
Schwalbenbäuchiges Mangaliza-Schwein
Seidenhuhn
Singsittich
Stachelschwein (Hystrix)
Trompeter-Hornvogel
Vorwerkhuhn
Wachtel
Waschbär (Procyon lotor)
Weißhaubenkakadu (Cacatua alba)
Wellensittich (Melopsittacus undulatus)
Zwergkaninchen
Zwergzebu
Zwergziege

Kinderfest am 05.06.2022

Der Tierpark Zabakuck veranstaltet endlich nach langer Corona-Pause wieder ein Fest. Wir laden recht herzlich zum Kinderfest ein und freuen uns auf große und kleine

Weiterlesen »